Montag der 21.06.2010 23.30 Uhr zu Hause                                                                Es ist unser so genannter freier Montag , aber was heißt das schon . Im Moment macht eine meiner Schwägerinnen , Aleida , Montags tagsüber auf . Zum einen wegen einiger Stammgäste und zum anderen wegen des schnöden Mammons . Abends gegen 18.00 Uhr , übernimmt dann Meri wider das Geschäft bis gegen circa 21.00 Uhr . So haben wir wenigstens noch ein wenig was von dem Abend . Ich war bis Mittags in Nicoya , habe Aviana in ihrem zweiten zuhause abgeliefert , ein paar Sachen erledigt , in unserem Lieblingscafe noch einen Espresso getrunken , und dann ging es zurück nach Samara , wo ich noch einige Freunde besucht habe . Gegen 18.00 Uhr war ich aber pünktlich zum Schichtwechsel wieder in unsere Soda . Zur Feier des Tages gab es Abends Pizza vom Argentinier . Alles in Allem ein recht relaxter Montag . Den Rest des Abends verbrachten Meri und Ich , nebst unserem Zoo , zu Hause vor dem TV . Fast wie in Deutschland . Jetzt schläft mein Schätzchen , und da ich noch nicht müde bin , sitze ich in der Küche und schreibe mal wieder etwas für  unsere Homepage . Heute habe ich eine E-Mail von einer langjährigen Freundin bekommen , die erst jetzt auf unsere Internetseite gestoßen wurde . Sie teilte mir Ihr Beileid mit , über den Tod von Gina . Über Ihre Anteilnahme bin ich trotz Verspätung , Gina ist nun schon fast 1 Jahr tot , dankbar . Gestern war ich noch an der Stelle an der Gina und Jazz ihre letzt Ruhe gefunden haben . Fast jede Woche besuche ich die Beiden und erzähle Ihnen was es so alles neues gibt bei uns . Der Schmerz und die Trauer sind zwar im Laufe der Zeit gewichen , aber die Erinnerung ist immer noch da . Der Tod , speziell der von liebgewonnenen Tieren , ist unser ständiger Begleiter . Nach Nessi ist jetzt auch noch ihr Brüderchen Roy an dem gleichen Virus gestorben . Unsre weiße Katzenmama Bianca , ist von einem auf den anderen Tag verschwunden . Ihre 4 Babys sind aber zum Glück gesund und munter , und krempeln zusammen mit den 3 übrig gebliebenen  Hundebabys die Bude um . Aber nicht nur die Tiere , sondern auch die Menschen holt sich der Gevatter Tod . Der Vater , eines mit uns befreundeten Restaurantbesitzers , verstarb ganz plötzlich , vor kurzer Zeit . Am gleichen Abend um 21.00 Uhr war die Totenmesse , und am anderen Tag wurde er schon beigesetzt . Bedingt durch die ständigen hohen Temperaturen , muss die Beerdigung schnellstens vonstatten gehen . Das ist zu mindestens bei uns hier auf dem Lande so , wo es keine Möglichkeit gibt , den Verstorbenen , in einem entsprechenden Kühlhaus zu lagern . Für mich ist das etwas gewöhnungsbedürftig . Erstaunt war ich über die große Anteilnahme zu später Stunde . Da für eine Totenanzeige keine Zeit war , wurden alle telefonisch benachrichtigt und zur Kirche bestellt . Andere Länder , andere Sitten .      Das Wort Länder , gibt mir den Übergang  zur WM . 32 Fahnen hängen in der ultima Parada , nämlich die der Länder die bei der Fußball WM dabei sind . Schön bunt ist es bei uns , aber das erhoffte Zusatzgeschäft ist bis Heute ausgeblieben . Da alle Spiele hier in der Zeit von 6.00 – 14.00 Uhr Life übertragen werden , kommen nur sehr Wenige zum schauen . Also haben wir den WM Burger wieder aus unserem Speiseplan genommen . Dafür gibt es dan aber nach Beendigung der Vorrunde Corona Bier zum Sonderpreis . Das Ganze ist eine Promotionstour  der hiesigen Brauerei . Da wir trotz Flaute immer noch zu den Umsatzstärksten  gehören , wurden wir jetzt , nach fast einem Jahr , in den Kreis der Erlauchten aufgenommen , die in den Genuss der Promotion kommen . Vielleicht könne wir uns ja auch noch etwas steigern . Alle mal herhören ! Die Räumlichkeiten , hinter unserer Soda , ehemalige Ferreteria , ein großer runder Saal , hat man uns nach langem hin und her , zur Miete angeboten . Der Saal ist perfekt für eine Discothek . Da in früheren Zeiten dort bereits ein Restaurant sowie ein Nachtklub untergebracht waren , wäre der nötige Umbau sowie Verschönerungen unproblematisch . Nun hoffen wir nur noch auf die Hilfe unseres Vermieters , das er sich an den Umbaukosten , speziell Dach und Elektrik beteiligt . Das eine , die Elektrik , ist veraltet und das Dach ei9n wenig vergammelt . Die Vorgespräche verliefen bis heute recht positiv . Für die ersten 4 Monate haben wir schon mal freie Miete ausgehandelt . Sollten wir uns mit unserem Vermieter noch über den Rest einigen können , stände einer Eröffnung in ca. 4 Wochen nicht mehr im Wege . Unsere Soda würde wie gewohnt weiter laufen , nur Tanz und Karaoke fänden an den Wochenenden in den neuen Räumlichkeiten statt . Ein weiterer Vorteil ist die erhöhte Lage des zukünftigen Discobereichs , die uns auch in der Regenzeit nasse Füße ersparen würde . Das hieße , das wir im Wetter Ernstfall einfach von der Soda in die Disco umziehen könnten . Hört sich doch gut an ! Oder ? Die Resonanz auf unsere Pläne ist Positiv , befindet sich doch die nächste Tanzhalle 13 km entfernt von uns . Wir sind auf jeden Fall frohen Mutes . Es ist mittlerweile Dienstag der 22.06.2010 , 01.30 Uhr und ab geht es ins Heiabettchen , denn Morgen früh steht Disco aufräumen und so auf dem Programm . Pura Vida aus der Disco !