Montag , 21.09.2009 , 19.00 Uhr

Es ist mein Geburtstag !  61 Jahre alt und immer noch Flausen im Kopf . Gefeiert wird  am Sonntag , mit Live Musik und Tanz , nach alter Germanensitte . Leider nicht im Kreise meiner Freunde aus der Heimat .Aber das lässt uns nicht davon abhalten , ordentlich auf den Putz zu hauen . Auf diesem Wege auch ein herzliches Dankeschön an alle die mir per Email  Glück und einiges mehr für mein neues Lebensjahr gewünscht haben . Aus den Augen aus dem Sinn  trifft eben nicht immer zu .

Was gibt es Neues ? Im Moment herrscht Waffenstillstand zwischen den Fronten . Ein Zustand der aus meiner Sicht so bleiben kann . Tust du mir nichts tu ich dir nichts . Die Soda läuft , der Hausbau geht gut vonstatten , die Kinder sind ein wenig fleißiger geworden  und der große Regen lässt immer noch auf sich warten . Ungewöhnlich für diese Jahreszeit , denn normalerweise müsste es wie aus Eimern schütten . Aber bis auf einige recht heftige Schauer macht die Regenzeit ihrem Namen keine Ehre .  Aber was nicht ist kann bekanntlich noch werden . Den Costa Ricanern ist der fehlende Regen gar nicht so recht . Sie befürchten zu Recht einen Wassermangel in der Trockenzeit . Da der Großteil der in unserer Provinz lebenden Bevölkerung von der Landwirtschaft lebt  könnten die Folgen  fehlendes Futter für das Vieh und mindere Milchqualität sein . Das ist aber nur ein Aspekt von Vielen . Für den Tourismus ist es im Moment eher positiv , denn wer sitzt schon gerne im Regen am Strand . Des einen Freud des anderen Leid . Der Natur ist aber noch nicht anzumerken das ihr irgend etwas fehlen könnte . Alles schön grün . Und wenn ich schreibe schön , dann meine ich das auch so . Auf meine fast täglichen Touren nach Nicoya oder Hojancha erfreue ich mich immer an der herrlichen Hügellandschaft . Die kurvenreichen Strecken lassen jedes Autofahrerherz höher schlagen . Wenn es hier mehr Biker gäbe wären die Strecken sicherlich an jedem Wochenende mehr als überfüllt . Ich vermisse meinen Golf  , tiefer , breiter ,schneller , mit ihm wäre ich wahrscheinlich kaum mehr zu bremsen . Wenn man die Strecken einmal  kennt , verführen sie einen versierten Autofahrer zu einer flotteren Fahrweise . Rechtkurve . Linkskurve , Berg rauf und Berg runter ,auch mit meinem Tacoma ein geiles Fahrgefühl . Leider habe ich bis jetzt noch nicht die Zeit gehabt das Ganze auf Foto oder Film zu bannen , ich werde es aber mit Sicherheit nachholen . Damit ihr euch ein Bild/Film davon machen könnt .Was gibt es noch an Neuigkeiten . Das von uns gebraucht gekaufte TV-Audio System war ein voller Erfolg , bis der Fernseher seine Farben vertauschte . Rote , grüne oder blaue Bilder sind nicht so schön . Zum Glück haben wir aber Ersatz , so das unsere Gäste nun fast Rund um die Uhr in die Flimmerkiste schauen können . Eine Mischung aus TV und Musik sind anscheinend hier das Nonplusultra . Den zweiten Fernseher verdanken wir meiner Schwägerin Aleida . Die ist mit ihre Tochter Stacy und ihrem Novio Aurelio in eine von unseren Cabinas gezogen . Da die Cabinas noch keinen TV Anschluss haben nutzen wir eben das gute Teil , solange der Große in Reparatur ist . Die Drei haben ihren Wohnsitz von Hojancha in unsere Soda verlegt . Die Miete wird mit Dienstleistung verrechnet . Aleida arbeite hinter der Bar , zur Freude der Gäste . Sie ist unsere versierteste Kraft . Da sie dazu noch hübsch ist , ist die Freude der männlichen Gäste verständlich .Ihre Tochter und Aviana verstehen sich super , sehr zu unserer Freude , da Aviana von Stacy noch einiges lernen kann . Stacy geht bereits seid zwei Jahren auf das Collegio und kann so Aviana weiterhelfen . Auch Antonio ist von seiner Cousine ganz angetan . Nicht nur Stacy sondern auch ihre Schwestern sind ausgesprochen hübsch . Das lässt sein Jungmänner Herz immer etwas höher schlagen . Und wenn mal alle zusammen hier bei uns sind , ist er der Hahn im Korb . Und er genießt das auch . Nächste Woche bestreitet er sein zweites Turnier in Nicoya . Nicht nur er fiebert dem Termin entgegen . Ist es doch die Qualifikation  für das was danach noch kommt . Die nächste Station ist dann Liberia , die Hauptstadt von Guanacaste .  Also , bitte mal wieder alle Daumendrücken . Es ist jetzt 21.00 Uhr und wir sitzen im Kreise der Familie vor der Glotze . Gleich fängt irgendein Film Oder eine Novella ( Lateinamerikanische Seifenoper ) an . Alle Augen sind nach oben gerichtet , da der TV in ca. 3 m Höhe angebracht ist . Aus sicherheitstechnischen Gründen und um den eventuellen Diebstahl zu verhindern . In diesem Sinne , schau mer mal was heute noch so kommt . Pura Vida ! 22.09.2009 .PS Es schüttet wie aus Eimern!