Unser Leben in Costa Rica 10.

Fast schon wie in Deutschland ! Die Technik und der Fortschritt haben uns wieder . Mit Waschmaschine , Herd , Kühlschrank , Fernseher,Telefon , Staubsauger und Internet sind wir fast schon wieder komplett . Und heute sind auch schon die ersten Fensterrahmen eingebaut worden . Leider noch ohne Glas . Doch so langsam nimmt  unsere Küche Gestalt an. Herd und Waschmaschine funktionieren , die Wäsche wird nicht mehr mit der Hand oder einer  vorsintflutlichen Maschine gewaschen sonder im Schon und Ökogang . Schön weiß und wieder strahlende Farben , auch ohne unser geliebtes Persil . Dona Meri kann auch endlich wieder in gewohnter Manier in der Küche wirbeln  . Gallo Pinto ade! Heute gab es schon Curry Hühnchen und bald wird bestimmt der erste Braten im Ofen bruzeln . Und wem haben wir das alles zu verdanken ? Unserem Tacoma ! Dank seiner großen Ladefläche konnten wir bequem in 2 Etappen unsere elektrischen Neuanschaffungen von Nicoya nach Carillo transportieren . Dazu kam auch noch den neue Fernseher den sich Opa und Oma gegönnt haben . Was wären wir ohne unseren Mini Pick Up Toyota . Säckeweise Zement , Moniereisen , Fliesen , Holzbalken , nicht zu vergessen die diversen Familienausflüge . Und dabei hätten wir ihn fast schon gegen einen Toyota 4 Runner getauscht . Und das war so . Mein Schwager tauscht mit Vorliebe Autos gegen Grundstücke und umgekehrt . Da sein eigenes Auto schon einem Grundstück zum  Opfer gefallen war wollte er auch gleich meines als Tauschobjekt anbieten . Heraus kam dabei ein Autotausch  ,eben jener 4 Runner gegen meinen Tacoma . Und so kam es , das ich 4 Wochen lang mit einem Tauschobjekt durch die Gegend fuhr . Modisch weiß , 5 Türig , Dieselmotorig und Allrad waren nicht zu verachten . Aber da der Besitzer außer meinem Tacoma auch noch 4000 Dollar haben wollte und einige Reparaturen anstanden ließ ich 4 Runner 4 Runner sein und blieb bei meinem  kirschrotmetallic Tacoma . Jetzt habe ich also meinen Liebling wieder, aber da ist immer noch ein Grundstück das mein Schwager gerne tauschen möchte , damit er wieder motorisiert ist . Und das Stückchen Erde ist nicht ohne . Er ist ein direkter Nachbar von Mel Gibson ! Aha ! Im Moment liebäugelt er mit einem Toyota Hilux , neuester Bauart , dessen Besitzer wiederum mit dem Grundstück liebäugelt . Wir werden sehen was die Zukunft  so bringt . Ich werde Euch auf dem Laufenden halten . Heute Abend gibt es Fischstäbchen auf Toast mit Salat , dazu ein leckeres Döschen Imperial . Na dann Prost, Mahlzeit .